Mann bezahlt mit falschen 50-Euro-Scheinen – Bei Durchsuchung weiteres Falschgeld aufgefunden – 23-Jähriger in U-Haft

7. November 2015 | Von | Kategorie: Allgemein

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg

GEISELWIND, LKR. KITZINGEN. Ein 23-Jähriger steht im dringenden Verdacht, bei einem Dart-Turnier am Freitagnachmittag mit falschen 50-Euro-Scheinen bezahlt zu haben. Eine aufmerksame Kassenkraft bemerkte die Fälschung und informierte sofort den Veranstalter. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried nahmen den jungen Mann wenig später fest. Bei einer Nachschau im Hotelzimmer des Beschuldigten, stießen die Beamten auf weiteres Falschgeld. Der 23-Jährige sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

Polizei Unterfranken

Schreibe einen Kommentar

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield