Nach körperlicher Auseinandersetzung – Kripo bittet um weitere Zeugenhinweise

9. November 2018 | Von | Kategorie: Allgemein

09.11.2018, PP Unterfranken


SAILAUF, OT EICHENBERG, LKR. ASCHAFFENBURG. Nach einer körperlichen Auseinandersetzung auf einem Festbetrieb am örtlichen Sportplatz ist der Sachbearbeiter der Kripo Aschaffenburg nun auf der Suche nach weiteren Zeugen des Vorfalls.

Am Samstag, 13. Oktober 2018 waren zwei Angestellte eines privaten Sicherheitsdienstes an einem Festbetrieb am örtlichen Sportplatz eingesetzt. Etwa gegen 23:45 Uhr wurden die beiden Männer auf eine Rangelei zwischen mehreren Personen aufmerksam. Als sie versuchten, die beiden Personengruppen zu trennen, verhielt sich ein 18-Jähriger zunehmend aggressiver und schlug schließlich auf eine Mitarbeiterin des Sicherheitsdienstes ein. Die Geschädigte begab sich am Folgetag zur Anzeigenerstattung zur Aschaffenburger Polizei.

Hier gab sie gegenüber dem aufnehmenden Beamten an, dass der 18-Jährige kurz vor der Streitigkeit den Hitlergruß verwendet und die Worte „Heil Hitler“ in die Menge gerufen habe.


Die Ermittlungen zum Verhalten des 18-Jährigen im Vorfeld der Rangelei hat die Kriminalpolizei Aschaffenburg übernommen. Der Sachbearbeiter bittet nun Zeugen, die das Verhalten des jungen Mannes beobachtet konnten, sich unter Tel. 06021/857-1732 zu melden.


Polizei Unterfranken

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden durch den WP-SpamShield Spam Blocker geschützt