Nach versuchtem Wechseltrick in Schreibwarengeschäft – Polizei sucht weitere Geschädigte

13.01.2019, PP Unterfranken


OBERNBURG AM MAIN, LKR. MILTENBERG. Nachdem drei zunächst Unbekannte am Freitag in einem Schreibwarengeschäft mit einem sogenannten Wechseltrick gescheitert sind, konnten diese kurz darauf vorläufig festgenommen werden. Die Polizeiinspektion Obernburg am Main sucht nun nach weiteren Geschäften, in denen die Männer aufgetreten sind.

Etwa gegen 16:00 Uhr begaben sich am Freitag drei Unbekannte in ein Schreibwarengeschäft in der Römerstraße. Während einer der Männer einen weiteren Kunden ablenkte, versuchte der Haupttäter die Kassiererin abzulenken. Er bezahlte einen Bleistift und wollte sein Wechselgeld in 50-Euro-Scheinen mit einem besonderen Merkmal. Die Angestellte durchschaute jedoch den Trick und gab keine Scheine heraus.

Die Unbekannten verließen daraufhin das Geschäft und fuhren mit ihrem Pkw davon. Nachdem die Kassiererin jedoch umgehend die Polizei verständige, konnte das Fahrzeug noch in Tatortnähe gestoppt werden. Die drei Fahrzeuginsassen wurden vorläufig festgenommen und zur Dienststelle der Obernburger Polizei gebracht. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg wurden die Männer nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen waren die Unbekannten kurz zuvor bereits in einem angrenzenden Werkzeuggeschäft. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die Männer noch in weiteren Geschäften versucht haben, Geld zu wechseln.


Die Polizeiinspektion Obernburg bittet weitere Geschäfte, bei welchen am Freitag ein etwa 20-jähriger Mann mit südländischem Aussehen versucht hat Geld zu wechseln, sich unter Tel. 06022/6290 zu melden.


  • Lassen Sie sich nicht durch Ablenkungsmanöver bei Wechselgeschäften verwirren und lassen Sie sich nicht unter Druck setzen
  • Behalten Sie ihre Kasse immer im Blick und lassen Sie ihr Gegenüber nicht an diese heran
  • Seien Sie besonders aufmerksam, wenn Kunden Gegenstände von geringem Wert erwerben und anschließend um den Wechsel von Geldscheinen bitten
  • Verständigen Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen Personen verdächtig vorkommen oder Sie vermuten, gerade Opfer einer Wechselfalle zu werden


Polizei Unterfranken

Schreibe einen Kommentar