Ehepaar verstirbt nach Frontalzusammenstoß – 18-jährige Fahranfängerin lebensgefährlich verletzt

13.03.2019, PP Unterfranken


KARLSTADT, LKR. MAIN-SPESSART. Ein Ehepaar aus dem Landkreis Main-Spessart ist am Mittwochnachmittag bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2435 ums Leben gekommen. Die Fahrerin des zweiten beteiligten Pkw, eine 18-jährige Ortsansässige, wurde lebensgefährlich verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen zum Unfallhergang befuhren die Eheleute im Alter von 61 und 58 Jahren gegen 16.50 Uhr mit ihrem Seat die Staatsstraße von Karlstadt kommend in Fahrtrichtung Wiesenfeld. Ihnen entgegen kam eine 18-Jährige mit ihrem Ford, die wohl im Auslauf einer Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn auf die Gegenfahrbahn geriet. Beide Pkw kollidierten frontal.

Rasch waren neben Streifen der Karlstädter Polizei auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Karlstadt, Wiesenfeld, Lohr, Steinfeld und Karlburg vor Ort. Der Rettungsdienst rückte mit 9 Sanitätern und zwei Notärzten an. Diese kümmerten sich sofort um die zum Teil eingeklemmten schwer Verletzten. Die Unfallermittlungen übernahm die Polizeiinspektion Karlstadt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg kam auch eine Sachverständige vor Ort.

Im Laufe des späteren Abends erreichte die Polizei dann die Nachricht aus den Krankenhäusern, dass der 61-Jährige und seine drei Jahre jüngere Ehefrau verstorben sind.

O-Ton Pressesprecher Michael Zimmer


Polizei Unterfranken

Schreibe einen Kommentar