Autobahnpolizei mit dem richtigen Riecher – 4,5 kg Marihuana sichergestellt

16.04.2019, PP Unterfranken


Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Schweinfurt vom 16.04.2019

WASSERLOSEN, LKR. SCHWEINFURT. Am Sonntagmorgen unterzogen Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck einen 22-Jährigen einer Kontrolle. Im Fahrzeug des jungen Mannes befand sich eine größere Menge Rauschgift. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurde gegen den Mann vom Ermittlungsrichter Haftbefehl erlassen.

In den frühen Sonntagmorgenstunden stoppten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck einen BMW auf einem Parkplatz an der BAB 7, um den Fahrer des Wagens einer Kontrolle zu unterziehen. Im Kofferraum des Fahrzeugs entdeckten die Polizisten eine Sporttasche mit insgesamt rund 4,5 Kilogramm Marihuana und rund 30 Gramm Kokain. Der 22-jährige Pkw-Fahrer wurde vorläufig festgenommen.
Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm noch am Sonntagmorgen die Ermittlungen zur Herkunft des Rauschgifts, welches durch den 22-Jährigen in Schleswig-Holstein abgeholt wurde und nach Baden-Württemberg verbracht werden sollte.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurde der geständige Fahrzeuglenker am Montag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Der junge Mann wurde inzwischen einer Justizvollzugsanstalt überstellt.


Polizei Unterfranken

Schreibe einen Kommentar