WordPress-Plugin: 2-Click Social Media Buttons

Wer seinen Besuchern die Möglichkeit geben möchte, Blogeinträge einfach zu teilen, der steht bei den standardmäßig angebotenen Schnipseln von Facebook, Google oder Twitter vor dem datenschutzrechtlichen „Problem“, dass schon durch das Laden der entsprechenden Bilder Daten an den jeweiligen Dienst übertragen werden. Mit diesem 2 Click Plugin geschieht dies erst, wenn der User aktiv auf den Button klickt, da er erst beim 2. Klick aktiv wird.

H.-Peter Pfeufer hat die Idee von Heise.de als WordPress Plugin umgesetzt und bietet dieses kostenlos zum Download auf seiner Seite und auch im WordPress Pluginverzeichnis an. Hier im Blog hab ich es auch eingebunden und ich freue mich, wenn ihr es auch nutzt.

Neue Blogartikel via Twitter bekannt machen.

Nachdem ich jetzt auch einen Twitter-Account habe, dachte ich mir, es wäre ganz praktisch, wenn über Twitter ne kurze Info über neue Artikel in meinen Blogs erscheint. Und wer hätte es gedacht??? Es gibt dafür natürlich eine fertige Lösung 🙂 Sie heißt WP to Twitter.

Mit TwitterPost kann man ganz automatisch beim Publizieren eines neuen Artikels einen neuen Tweet an Twitter senden. Wie der aussehen soll, kann man zum einen global einstellen und – wenn man das möchte – auch bei jedem neuen Artikel selbst von Hand festlegen, wie die Info aussehen soll, die da gezwitschert wird. Die Ziel-Url wird von Twitter dann automatisch gekürzt, so dass nicht schon alle Zeichen nur durch die Url verbraucht werden.

Bannerverwaltung für WordPress

Eine Bannerverwaltung für WordPress darf bei meiner Auflistung von Plugins natürlich auch nicht fehlen … Ich verwende WPAds – ein einfaches Plugin, bei dem man einfach Bereiche definieren kann und diese mit einem Kurzbefehl in ein Template oder auch einzelne Artikel einbinden kann. Auf einer eigenen Einstellungsseite kann man dann seinen Werbebanner-Aufruf eingeben und festlegen, wo dieser angezeigt wird. Dabei ist man nicht an fixe Größen gebunden, sondern kann problemlos an derselben Stelle unterschiedlich große Werbebanner (oder auch nur Informationen) anzeigen lassen und damit auch ein wenig für Abwechslung bei den eingeblendeten Bannerformaten sorgen.

Beschreibung, Keywords etc. automatisch erzeugen

WordPress erzeugt von Haus aus keine Meta-Description, Meta-Keywords etc. Das  Plugin All in one SEO Pack erzeugt diese für Suchmaschinen nützlichen Meta-Tags automatisch aus den entsprechenden Stichworten der jeweiligen Artikel. Es ist auch möglich, weitere eigene Keywords von Hand hinzuzufügen. Alles in allem ist das daher ein praktisches Plugin, das so ganz nebenbei auch noch nützliche Informationen für die Suchmaschinen bereitstellt und sollte meines Erachtens in keiner WordPress Installation fehlen.