Frontalzusammenstoß mit Lkw – Autofahrer stirbt bei Verkehrsunfall

20.12.2018, PP Unterfranken


KITZINGEN. Bei einem Verkehrsunfall zwischen Kitzingen und Schwarzach ist am Donnerstagnachmittag ein 40-jähriger Autofahrer verstorben. Der Pkw war bei einem Überholvorgang frontal mit einem entgegenkommenden Lkw zusammengestoßen. Die Ermittlungen hinsichtlich des exakten Unfallhergangs führt die Polizeiinspektion Kitzingen.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen hatte der 40-jährige Audi-Fahrer kurz nach 14.30 Uhr einen Lkw überholt, der auf der Staatsstraße von Schwarzach in Richtung Kitzingen fuhr. Während des Überholvorgangs kam es zu dem Frontalzusammenstoß zwischen dem Pkw und einem entgegenkommenden Sattelzug, der von Kitzingen in Richtung A3 unterwegs war. Der Audi stieß dann noch gegen den überholten Lkw, kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab und abseits der Straße im Wald zum Stehen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Autofahrer so schwer verletzt, dass für ihn jede Hilfe zu spät kam. Der Mann aus dem Landkreis Kitzingen erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Ein beteiligter Lkw-Fahrer erlitt einen Schock. Der andere blieb dem Sachstand nach unverletzt.

Die Aufnahme des Verkehrsunfalls erfolgte durch die Kitzinger Polizei. Um den Unfallhergang exakt rekonstruieren zu können, wurde auch ein Sachverständiger in die Ermittlungen mit eingebunden. Die Staatsstraße war zwischen Kitzingen und der A3-Anschlussstelle Kitzingen/Schwarzach für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsarbeiten komplett gesperrt. Der Verkehr wurde von den Einsatzkräften vor Ort umgeleitet.

Neben Polizei und Rettungsdienst befanden sich auch die örtlichen Freiwilligen Feuerwehren im Einsatz. Da größere Mengen Diesel ins Erdreich eingedrungen sind, wurde darüber hinaus das Landratsamt Kitzingen und das staatliche Bauamt eingeschaltet.




Polizei Unterfranken

Schreibe einen Kommentar