21-Jähriger geht auf Ex-Freundin los – Unbekannter Zeuge geht dazwischen

18.02.2019, PP Unterfranken


KITZINGEN. Am späten Sonntagabend suchte ein 21-Jähriger die Adresse seiner zwei Jahre jüngeren Ex-Freundin auf. Als er die 19-Jährige vor das Wohnhaus gebeten hatte, ging er unvermittelt auf diese los. Zeugen wurden auf die Situation aufmerksam und gingen dazwischen. Die Kitzinger Polizei ist nun auf der Suche nach einem der beiden Helfern.

Am Sonntag, gegen 21:00 Uhr, begab sich ein 21-Jähriger zum Wohnhaus seiner zwei Jahre jüngeren Ex-Freundin in der Wörthstraße. Er bat die 19-Jährige an die Haustür, um mit ihr zu reden. Dort ging er völlig unvermittelt auf die junge Frau los und versperrte ihr den Weg zurück in Haus.

Die 19-Jährige flüchtete zu Fuß in Richtung des naheliegenden Edeka-Marktes. Ihr Ex-Freund folgte ihr, zog sie auf den Boden und schlug mehrfach auf sie ein. Ein 30-Jähriger Zeuge wurde auf die Situation aufmerksam und rannte zu der Auseinandersetzung. Bei seinem Eintreffen half ein weiterer, noch unbekannter Zeuge, der 19-Jährigen gerade vom Boden auf.

Die leicht verletzte Geschädigte begab sich im Anschluss mit dem 30-Jährigen Zeugen zur Anzeigenerstattung auf die naheliegende Dienststelle. Der Sachbearbeiter ist nun auf der Suche nach dem noch unbekannten Zeugen.


Dieser und auch mögliche weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter Tel. 09321/1410 mit der Polizeiinspektion Kitzingen in Verbindung zu setzen.


Polizei Unterfranken

Schreibe einen Kommentar